TTIP Demo

Das regionale Demo-Büro Leipzig ist geschlossen. Anfragen bitte an das zentrale Demo-Büro stellen:

Email: info[aet]ttip-demo.de

Telefon: 030 810560251

Adresse:
TTIP-Demo-Büro
NaturFreunde Berlin e.V.
Paretzer Straße 7
10713 Berlin

DER STRECKENVERLAUF


Wilhelm-Leuschner-Platz - Martin-Luther-Ring - Dittrichring - Goerdelerring - Tröndlinring -                     Georgiring - Augustusplatz - Roßplatz - Wilhelm-Leuschner-Platz

Bühnenprogramm


Redner/innen Auftaktkundgebung:

  • Christoph Lieven, Greenpeace-Campaigner
  • Lena Blanken, foodwatch-Campaignerin
  • Michael Richter, Landesgeschäftsführer des Paritätischen Sachsen
  • Ines Kuche, Bezirksgeschäftsführerin der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft ver.di Bezirk Leipzig-Nordsachsen
  • Felix Ekardt, Landesvorsitzender des BUND Sachsen
  • Parteientalk mit Katja Kipping (DIE LINKE) und Mathias Weber (SPD)
  • Regine Möbius, Vizepräsidentin des Deutschen Kulturrates

 

Künstlerische Umrahmung durch Vello Publico

 

Redner/innen Abschlusskundgebung:

  • Sandro Witt, Stellvertretender Bezirksvorsitzender des DGB Hessen-Thüringen
  • Christine Müller, Beauftragte für den Kirchlichen Entwicklungsdienst (KED)  in der Evangelisch-Lutherischen Kirche Sachsens
  • Dominik Pietron, Netzwerk Vorsicht Freihandel
  • Tilmann Schwenke, Stellvertretender Bundesvorsitzender der NaturFreunde Deutschlands
  • Vertreter/innen verschiedener Jugendorganisationen
  • Michael Grolm, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft - Landesverband Sachsen e.V. / Sachsen Anhalt und Thüringen, Imkermeister

 

Künstlerische Umrahmung durch Radio Havanna

Moderation: Anna-Lena Hauser, BUND, und Martin Hilbrecht, BUND

Zur Facebook-Veranstaltung      

Jetzt Freund/innen bei Facebook einladen, teilzunehmen!

Und twittern mit dem Hashtag: #StopCetaTtip

Der Trägerkreis:

Wir treten ein für eine solidarische Welt, in der Vielfalt eine Stärke ist. Auf unserer Demonstration gibt es keinen Platz für Rassismus, Rechtspopulismus und Antiamerikanismus.

Mehr dazu und zu vielen weiteren Fragen rund um den bundesweiten Demonstrationstag in unseren FAQ


Mit ihrer Spende unterstützen Sie den Protest gegen die geplanten Freihandelsabkommen TTIP & CETA. Die Organisation von 7 überregionalen Demonstrationen, der Druck von tausenden Flyern und Plakaten sowie Bühne und Technik kosten viel Geld.